FC Bavaria Wörth - Tus 04 Hördt 6:1

17.10.2016

Nach zuletzt eher enttäuschenden Ergebnissen im regulären Spielbetrieb, zeigte unsere Mannschaft gegen den Tus 04 Hördt wieder ein anderes Gesicht.

Mit 6:1 besiegte die FC Bavaria den Tus 04 Hördt !


TSV Freckenfeld - FC Bavaria Wörth 4:4

10.10.2016

Ein unnötiges Unentschieden gab es gegen den TSV Freckenfeld.

Eine eigentlich entschiedene Partie wurde noch aus der Hand gegeben und endete 4:4.


(Pokal) FC Bavaria Wörth - ASV Lug/?Schwanheim 1:0

06.10.2016

Der FC Bavaria Wörth erreicht mit einem 1:0 gegen den A Ligisten aus Lug/Schwanheim
das Viertelfinale im Bitburger Kreispokal Südpfalz.


FC Bavaria Wörth - SV Erlenbach 2:3

04.10.2016

Im dritten Spiel hintereinander die dritte Niederlage. Leider holte man auch gegen den SV Erlenbach erneut keine Punkte.

Durch einen Konter nach eigenem Freistoß und ein Tor kurz vor der Pause musste man wieder einem 0:2 hinterherrennen.

Es war keine gute Leistung in der ersten Halbzeit.

In der zweiten Hälfte verkürzte Alex Rüster mit einem herrlichen Schuß auf 1:2. Es keimte ein wenig Hoffnung auf.

Tatsächlich drückten wir jetzt auf den Ausgleich und hatten auch die ein oder andere Chance aber mit dem 1:3 war das Spiel so gut wie gelaufen.

Daniel Kunzelmann verkürzte zwar noch auf 2:3 und es gab noch eine Chance auf den Ausgleich aber es sollte nicht sein.

Trotz der heute eher mäßigen Leistung, muß betont werden das die junge Mannschaft bis jetzt eine tolle Runde spielt.

Weiter geht es Mittwoch im Pokal Achtelfinale gegen Lug/ Schwanheim

Der Fokus liegt aber auf das Rundenspiel nächsten Sonntag in Freckenfeld, wo wir den Negativtrend auf jeden Fall stoppen wollen.


VfR Sondernheim - FC Bavaria Wörth 2:1

27.09.2016

Auch beim zweiten Spitzenspiel in Sondernheim mussten wir den Platz als Verlierer verlassen. Das Spiel begann unsererseits sehr gut. Mit viel Ballbesitz und auch der ein oder anderen Chance war man klar spielbestimmend. 

Genau in diese Phase viel das 1:0 der Gastgeber. Ein langer Ball konnte nicht verteidigt werden, der Sondernheimer Spieler setzte sich im Zweikampf durch, und traf. 
Mit diesem Tor kamen wir etwas aus dem Rhytmus.

Wiederum schlecht verteidigt aber auch sehr gut gemacht erhöhte Sondernheim auf 2:0.
Nach der Pause probierte man nochmal alles und Niklas Schoppik erzielte durch einen wunderschönen Weitschuss den Anschlusstreffer. 

Nun war man wieder klar spielbestimmend. Nachdem ein Spieler der Sondernheimer die rote Karte sah warf man alles nach vorne. Aber es sollte nicht sein, leider blieb es bei der Niederlage. 

Ein unglücklicher Tag, da mit Dennis Schaal ein wichtiger Spieler verletzt ausfällt. Trotz allem blicken wir optimistisch auf das nächste Heimspiel gegen Erlenbach.